S0 u p

Treffen Sie uns vom 28. bis 30. April auf der BATTERY SHOW EUROPE 2020

in-Tec Bensheim auf der Battery Show Europe 2020 Besuchen Sie uns vom 28. bis 30. April 2020 auf der BATTERY SHOW EUROPE in Stuttgart.
Unser Stand 365 befindet sich in Halle 01.
Aktuelle Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite der Veranstaltung:

Zur Webseite wechseln

Battery Show Europe 2020 Battery Show Europe 2020
HV-Konfigurator
Hochvoltkabel

Hochvoltkabel Konfigurator

Konfigurieren und bestellen Sie jetzt ihre gewünschten Hochvolt-Verkabelung.

Konzepte für die Verkabelung in Elektrofahrzeugen

in-Tec Bensheim berät und plant komplette Verkabelungen zur Elektrifizierung von Antrieben.

Der mobile Markt wandelt sich gravierend. Vor allem im Nutzfahrzeugsektor werden heute abseits großer Produktionen Fahrzeuge mit Elektroantrieb entwickelt und bestehende Fahrzeuglinien – wenn möglich – umgerüstet.

Hochvolt-Leitungen für den elektrischen Antriebsstrang mit Leistungsanforderung größer 12 KW gewinnen deshalb zunehmend an Bedeutung. Die Spannungshöhe und die übertragbare Stromgröße sind in entsprechenden Leistungsklassen unterteilt. Verbreitet sind 400 Volt und 250 Ampere im Pkw-Bereich sowie bis zu 800 Volt und bis zu 600 Ampere bei Nutzfahrzeugen.

Wir unterstützen Unternehmen und Zulieferer aus der Automobil- und Nutzfahrzeugbranche bei der Entwicklung von Verkabelungskonzepten im Hochvolt-Bordnetz. Ganz gleich, ob es sich dabei um eine Umrüstung bestehender Antriebssysteme handelt, oder ob Lösungen für neue Produkte entwickelt werden sollen.

Sichere Verbindungen der Verbraucher und Komponenten im HV- und LV-Bordnetz

Nicht nur die HV-Verbindung des Antriebs der Hybrid- und Elektrofahrzeuge mit Hochvolt-Leitungen und Hochvolt-Verbindungstechniken ist von Bedeutung. Auch andere Komponenten, wie Onboard-Charger, Batteriemanagement oder Fahrerkomfortsysteme müssen sicher verbunden werden. Neben den Verbindungen im Hochvolt-Bordnetz planen wir auch die Integration und Verkabelungen des LV-Bordnetz oder den Aufbau der Hochvolt-PDU (Power Distribution Unit).

Konzepte zur HV-Verkabelung nach VDA-Standards

Die Verbindungstechniken im HV-Bereich müssen auf hohe Stromstärken ausgelegt und zugleich einfach zu handhaben sein. Die Systeme sind komplex und die Anforderungen an die Zuverlässigkeit der einzelnen Komponenten und deren Schnittstellen sind hoch. Die einzelnen Produktanforderungen an Hochvolt-Steckverbinder sind in den Liefervorschriften der deutschen Autobauer LV214, LV215 sowie LV216 definiert. Die US-Car 2 und US-Car 37 spezifizieren die Anforderungen für den nordamerikanischen Markt. Je nach Anwendungsfall berücksichtigen wir selbstverständlich diese Anforderungen bei der Planung für Ihr Projekt.

Mit Wissen und umfassender Expertise helfen wir Partnern aus der mobilen Industrie, individuelle Lösungen für Hochvolt-Verbindungen zu entwickeln und produzieren.

sprechen Sie uns an

Wir unterstützen unsere Partner in der Entwicklungsphase, beraten bei der Auswahl geeigneter Komponenten, produzieren Prototypen, begleiten die Testphase, Vorserien- und schließlich auch die Serienphase – je nachdem, welche Unterstützung benötigt wird.

Walter Müller, Leiter Entwicklung HV

in-Tec Bensheim GmbH